Zusammen ins Christ-Sein hineinwachsen

Mit dem 14. Geburtstag werden Jugendliche "religionsmündig" - das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt jeder selbst entscheiden darf und soll, was sie oder er glaubt und ob er oder sie der Kirche und unserer Gemeinde angehören will.

Wenn Kinder getauft werden, sagen die Eltern und Paten stellvertretend für das Kind "Ja" zum Glauben. Mit der Religionsmündigkeit kommt die Zeit die eigene Entscheidung zu treffen!

Deshalb laden wir Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr zur Teilnahme an der knapp zweijährigen Vorbereitung auf die Konfirmation ein – eine Zeit, um mehr über den christlichen Glauben zu erfahren, das Leben in der Gemeinde kennenzulernen und schließlich die eigene Entscheidung über den Glauben zu treffen. Nach der Konfirmation ist man volles Mitglied der Kirchengemeinde und darf zum Beispiel Taufpate werden.

Auch wer noch nicht getauft ist und keiner Kirche angehört, ist herzlich eingeladen an der Vorbereitung zur Konfirmation teilzunehmen! Die Präparanden- und Konfirmandenzeit bietet die Möglichkeit mehr über die Evangelische Kirche zu erfahren. Wem es bei uns gefällt und wer auch zu uns gehören möchte, kann sich vor der Konfirmation taufen lassen.

Die Präparanden (im ersten Jahr) und Konfirmanden (im zweiten Jahr) aller Kirchengemeinden des Pfarramtsbezirks arbeiten gemeinsam. Außerhalb der Ferienzeiten finden für die Präparanden und die Konfirmanden monatlich je zwei Unterrichtstreffen dienstags von 15.00-16.30 Uhr statt. Unterrichtsorte sind, je nach zahlenmäßiger Zusammensetzung der Gruppe: Barbelroth (Kirchenstübchen neben der Kirche), Dierbach (Gemeindehaus) und Kapellen-Drusweiler (Alter Schulsaal).

Die Präparanden und Konfirmanden sollen im Schnitt zweimal monatlich den Gottesdienst zu besuchen, davon in der gesamten Präparanden- und Konfirmandenzeit mindestens einmal an jedem Gottesdienstort unserer Pfarrei.

Die Präparanden werden in der Regel vor den Sommerferien schriftlich eingeladen, nach den Sommerferien findet ein Kennenlern- und Info-Abend mit den Jugendlichen und ihren Eltern in einer unserer Kirchen statt. Zu Beginn der Herbstferien findet als erste Aktivität der neuen Gruppe die Präparanden-Freizeit, meist im Dekanatsjugendheim Lindelbrunn, statt. Die zweiwöchigen Treffen starten nach den Herbstferien.

Die Treffen unter der Woche durchlaufen die Themenkreise Gottesdienst und Kirchenjahr, die Zehn Gebote und den Glauben an Gott Vater, Sohn und Heiligen Geist. Daneben finden Präparanden- bzw. Konfirmandentage mit Themenschwerpunkten und gemeinsamem Mittagessen an allen Orten der Pfarrei statt.

Die Vorstellung der Präparanden erfolgt in Zweier- oder Dreiergruppen durch Mitwirkung (Übernahme von Gebeten oder Schriftlesung) im Gottesdienst der Heimatgemeinde. Zum Ende der Konfirmandenzeit gestaltet die Gesamtgruppe gemeinsam einen zentralen Gottesdienst mit selbst erarbeiteten Elementen, der bei einer Abschlussfreizeit erarbeitet wird.

Die Konfirmationen finden in der Regel an den Sonntagen um Pfingsten und am Pfingstmontag statt.