WIR-GOTTESDIENST in Dierbach gut angekommen

Am 1. Advent war in Dierbach Premiere für den Wir-Gottesdienst, eine der neuen Gottesdienst
Formen zu denen die Pfarrei zukünftig einladen will.
Was ist ein Wir-Gottesdienst? Ein Verein oder eine Gruppe aus dem Dorf gestaltet einen
Abendgottesdienst in Eigenregie. Liedauswahl, Gebete, Gedanken von der Kanzel (Predigt), der
Ablauf der Feier - alles liegt in der Hand der Gruppe. Selbstverständlich kann sie dabei durch Pfarrer
Müller und das Presbyterium unterstützt werden.
Der Adventsgottesdienst – gestaltet vom MGV Dierbach - erwies sich als ein sehr gelungener Einstieg
in diese neue Form.
Mit insgesamt 50 Sängerinnen und Sängern haben der MGV und der Projektchor Melodieba die St.
Anna Kirche zum Klingen und die Besucher und Besucherinnen zum Nachdenken und zum
Schmunzeln gebracht.
Der Vorsitzende Paul Wüst „Das hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich mal auf einer Kanzel
stehe“, zeigte in seiner Predigt auf, welch wichtige Aufgabe der MGV für das Dorf hat: Den
Gemeinschaftsgeist stärken, persönliche Nähe schaffen, ein Ort des Ausgleichs und der Erholung sein
und mit Singen den Sängern/Sängerinnen und den Zuhörenden Freude bereiten.
Fünf Sänger gaben mit kurzen Statements Einblick in das Chor–Innenleben und so haben die
Gottesdienstbesucher/innen unter anderem erfahren, dass sich auch die Sänger aus den
umliegenden Orten in Dierbach wohl fühlen und die Sänger aus Steinfeld häufig die letzten sind, die
Dienstag nachts den Heimweg antreten.
Pfarrer Müller nahm in seinem Statement Paul Wüsts Gedanken auf und stellte eine Verbindung zur
Adventszeit her.
Der neue Projektchor Melodieba hatte an diesem Abend seinen ersten Auftritt und gezeigt, dass es in
Dierbach auch Frauen mit guten Stimmen gibt.
Mit „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,“ gesungen im Wechsel mit der Gesamtgemeinde,
leiteten sie einen Höhepunkt des Abends ein: Rund 115 Stimmen versetzten die St. Anna Kirche in
eine ganz besondere Adventsstimmung.
Mit dem Schlusslied „Benia Calastoria“, unterstützt durch die gute Akustik des Chorraums, setze der
MGV mit seinem Chorleiter Achim Silbernagel einen großartigen Schlusspunkt auf eine durch und
durch gelungene Wir-Gottesdienst-Premiere.
Bleibt uns als Kirchengemeinde ein riesen Dank an Paul Wüst, der gemeinsam mit seinem Vorstand
viel Arbeit in die Planung investiert hat und an alle Sänger und Sängerinnen, die uns diesen schönen
Advents-Abend ermöglicht haben.